Von Debian zurück auf Qnap Original Software 11x 21x 41x

#1
Einleitung

Hier wird erklärt wie man die zuvor gesicherte Original Qnap-Firmware aus einem laufenden Debiansystem heraus wiederherstellen kann.

Dieses Beispiel wurde an einer Qnap TS-419PII getestet, die mit einem Marvel CPU ausgestattet ist und einem installierten Debian 6.0 das nach diesem Beispiel installiert wurde:


http://board.satportal.to/qnap-nas/49486-debian-auf-qnap-119-219-419-installieren.html


Sämtliche Daten der Festplatte sollte zuvor gesichert sein auf ein externes Medium.

Es wird keine Gewährleistung eurer Qnap oder Daten übernommen, also alles auf eigene Gefahr!!!


Benötigte Voraussetzungen


  • Eine noch funktionierende Debian installation die gebootet ist und läuft.

  • die vor der Debian Installation gemachten Backups der Qnap Firmware (mtd1, mtd2) müssen vorhanden sein

  • Die Qnap sollte an einem DHCP (Router) hängen damit man auch wieder die Ip-Adresse leicht bekommt um auf das Webinterface zuzugreifen zu können.

  • die gewünschte Firmware der Qnap sollte schon gedownloadet und entpackt auf dem Rechner liegen

Wiederherstellen der Qnap Firmware

zuerst sollte man seine alten gesicherten mtd-files auf die Qnap kopieren es spielt dabei keine Rolle ob mit FTP - NFS - WinFTP oder sonst was dies gemacht wird.

Dann öffnet man am besten eine SSH Verbindung zur Qnap und wechselt in das Verzeichnis in dem die gespeicherten mtd-files liegen.

Kode:
ssh root@192.168.1.100
Ich habe das in mein tmp Verzeichnis copiert die mtd dateien (mtd1 und mtd2)nachfolgend ins Verzeichnis wechseln und die Flash-Dateien zurück schreiben

Kode:
cd /tmp
cat mtd1 > /dev/mtdblock1 cat mtd2 > /dev/mtdblock2
Bitte habt Geduld weil das Zurückschreiben dauert eine weile bis der gesammte Vorgang abgeschlossen ist.

Wenn die Eingabe-Aufforderung kommt kann man die Qnap neu booten:
Kode:
reboot

Damit verliert Ihr die Verbindung mit SSH zu eurer Qnap und diese bootet zwischenzeitlich wieder mit der Original Firmware, aber erkennt die Debian-Festplatte nicht als ihre eigene an.

Bitte wartet lange genug damit die Qnap den Original Flash richtig booten kann und die IP Adresse über DHCP beziehen kann. Welche IP-Adresse die Qnap hat könnt Ihr in Eurem DHCP-Server (Router) nachschauen.
Zum Zugriff auf die Qnap im Browser folgendes eingeben:
Kode:
http://ONAP-IP-Adresse
Damit bekommt Ihr das Webinterface der Orignina-QNAP wieder zu gesicht!



Den OK Button drücken damit die Festplatte wieder nach Qnap eigenen Vorgaben neu Formatiert wird.

Anschließend wird man aufgefordert das eine Qnap-Firmware zu Flashen:




Um die Firmware zu installieren diese eben mittels "Durchsuchen" auswählen und mittels "Upload" dann installieren.



Wenn das Formatieren beendet ist ertönen 3 lange Beep-Töne und es erscheint der Quick-Konfigurator, dessen Anweisungen man nun folgt und zum Abschluss dann die Qnap wie gewohnt mit der Original Firmware betreiben kann.

Das sollte es gewesen sein um wieder mit der Original Software arbeiten zu können

Wichtige Zusatzinformation!!!

Sollte die Qnap nicht gleich eine IP Adresse zugewiesen bekommen - (ca. nach 5 min nach dem flashen der Original-Flasch-Dateien) Qnap einige male neu starten - QFinder findet sie auch mit 0.0.0.0 ... allerdings könnt Ihr damit nichts anfangen - also in Geduld üben und mal mit abgezogenem LAN booten und erst nach 3 min dann LAN-Kabel einstecken - irgendwann bekommt die Qnap die IP-Adresse !!!!
Hatte schon gedacht ich muß mit Live-CD die Qnap neu aufsetzen - aber es geht auch nach dem 5. Test noch immer irgendwann von alleine!!!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: