Erste USB 3.0 Festplatten Geräte auf der CES

#1
Erste USB 3.0 Festplatten Geräte auf der CES

Festplattenhersteller Seagate und Chiphersteller Symwave werden die ersten Geräte mit USB 3.0 auf der Unterhaltungselektronikmesse CES präsentieren. Der Geschwindigkeitszuwachs von USB 3.0 soll dabei anhand einer "FreeAgent" getauften externen Festplatte demonstriert werden.

Die Spezifikationen für USB 3.0 wurden erst im November 2008 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorgänger USB 2.0 mit einem maximalen Datendurchsatz von rund 35 Megabyte/Sekunde soll USB 3.0 rund acht mal so schnell sein. Bei der Entwicklung wurde auch Wert auf Abwärtskompatibilität gelegt.

Der Stecker vom Typ A bleibt größtenteils unverändert, nur im hinteren Bereich finden sich Veränderungen in Form von vier zusätzlichen Anschlüssen. Die beiden anderen Stecker, Typ B und Mini-USB, werden größer ausfallen, die alten Stecker werden dennoch in sie hinein passen.

Ende 2009 bzw. Anfang 2010 könnten die ersten Geräte mit der heuen HighSpeed-Schnittstelle USB 3.0 auf den Markt kommen. So stehen die Spezifikationen für die neue Schnittstelle fest und sollen am kommenden Montag veröffentlich werden.

Die Datenübertragungsgeschwindigkeit von USB 3.0 liegt maximal bei 4,8 Gigabit/s und ist damit rund 10 mal so schnell wie sein Vorgänger. Aber nicht nur an der Geschwindigkeit wurde gearbeitet, so wurden auch die Möglichkeiten der Stromversorgung überarbeitet.

Die USB 2.0 Schnittstelle konnte maximal 100mA liefern um externe Geräte mit Strom zu versorgen, mit USB 3.0 steigt die Grenze nun auf 900 mA. Mit der höheren Leistung lassen sich leistungsfähigere externe Geräte betreiben oder mobile Geräte schneller aufladen.

Auch die Verkabelung bei USB 3.0 ist komplexer
 
Oben